Vor dem Kauf eines Kaminofens

Vor dem Kauf eines Kaminofens


Der Kauf eines Kaminofens ist eine Investition in ein Möbel, die Sie viele Jahre lang haben werden. Deshalb sollten Sie vor dem Kauf Ihre Bedürfnisse gründlich abwegen. Standort des Ofens, Wohnungstyp und die zu beheizende Fläche haben nämlich ebenso viel Einfluss auf die zu empfehlenden Eigenschaften des Ofens wie Ihre Wünsche und Erwartungen in Bezug auf Stil und Design.
Sie träumen vielleicht von einem Plätzchen, wo die Familie sich um das Feuer schart – oder Sie haben den ganz praktischen Bedarf, Ihre Gas- oder Ölheizung zu ergänzen.

Wärme auf kurze oder lange Sicht

Nicht nur das Design unterscheidet zwei Kaminöfen voneinander, sondern auch Verbrennungstechnik und Materialien. Kräftige Materialien, solide Scharniere und gute Dämmstoffe zählen daher zu den Faktoren, auf die Sie achten sollten, wenn Sie die Haltbarkeit eines Ofens beurteilen. Darüber hinaus ist es wichtig, auf die Dichtung zwischen Tür und Ofen zu achten. Ist sie aus Stahl, so ist sie schwierig auszuwechseln und schließt nicht so dicht wie eine keramische Türdichtung. Genau wie für die übrigen Werkstoffe gilt: Je besser Material und Verarbeitung, desto länger haben Sie Freude an Ihrem neuen Kaminofen.

Zeit für Gemütlichkeit statt Reinigung

Ganz allgemein verlangen Kaminöfen nicht viel Wartung. Vor der Heizsaison sollten Sie jedoch alle Dichtungen und beweglichen Teile kontrollieren und nach Ende der Heizsaison den Ofen innen reinigen.
Auch sollte man die Rauchleitplatten herausnehmen, um zu kontrollieren, dass freier Durchgang zum Schornstein besteht. Außerdem ist zu beachten, dass Kaminöfen mit hitzebeständigem Lack behandelt sind, der kein Wasser verträgt. Deshalb muss die gesamte Wartung innen und außen ohne Wasser erfolgen. Befolgen Sie stets die Anweisungen des Herstellers.

Wärme auf vielen oder wenigen m²

Weniger kann durchaus mehr sein, wenn Sie einen neuen Kaminofen kaufen. Deshalb müssen Sie sicherstellen, dass der Ofen, den Sie kaufen, die richtige Leistung für die zu beheizende Fläche hat. Beachten Sie die angegebenen Leistungsbereiche und die Angaben des Herstellers. Die meisten Öfen haben reichlich Leistung im Vergleich zum Bedarf. Ein kleiner Ofen mit einer kleinen Brennkammer brennt auch sauber bei geringer Kw-Leistung. Dagegen ist es oft schwierig, in einem Ofen mit großer Brennkammer bei geringerLeistung eine saubere Verbrennung zu erzielen. Das heißt: Je größer die Brennkammer und die Scheibe, desto höher muss die „Grundleistung in Kw“ sein, damit der Ofen sauber brennt. Brennt der Ofen mit der richtigen Leistung, setzt sich kein Ruß in der Brennkammer und an der Scheibe ab. Lassen Sie sich daher beim Kauf Ihres Ofens vom Fachhändler beraten, so dass Sie einen Ofen bekommen, der Ihren Bedürfnissen entspricht.

Gemütlichkeit mit gutem Gewissen

Bei der Wahl eines neuen Kaminofens sollte man unbedingt darauf achten, dass er nach Umweltkriterien zugelassen und zertifiziert ist. Grundregel ist: Je mehr Normen ein Kaminofen erfüllt, desto besser ist er für die Umwelt. Bei Lotus betreiben wir ständig Forschung , um Öfen zu produzieren, die größtmögliche Rücksicht auf Sie und die Umwelt nehmen. Wir wollen führend sein in Anforderungen umweltgerechter Verbrennung. Deshalb sind unsere Öfen getestet und erfüllen die strengsten europäischen Normen.